Ablauf Shooting

Sicher habt ihr einige Fragen zum Ablauf des jeweiligen Shootings. Ich habe euch hier einige Anregungen und Tipps zusammen gestellt, die ich über die Jahre durch meine pesönlichen Erfahrungen gesammelt habe. Sollte euch trotzdem noch etwas unter den Nägeln brennen, zögert nicht, euch bei mir zu melden!

Bei allen meinen Shootings gilt für mich, es dauert, so lange es dauert, bis wir die Bilder mit einem guten Gefühl im Kasten haben. Und werdet nicht nervös, wenn die Kids nicht gleich auf Anhieb so richtig wollen, denn gerade die Kleinsten müssen erstmal "warm" werden. Nicht selten kommt auch hier "das Beste zum Schluss" ;) - Die Kids geben den Rhytmus des Shootings an!


Babybauchshooting

Bei einem Babybauchshooting seid ihr ganz frei, ob ihr die eigene Kleidung oder vielleicht auch ein oder zwei meiner Schwangerschaftskleider anziehen möchtet. Ebenfalls entscheiden wir zusammen, in welchem Umfeld ihr das Shooting wünscht. Lieber draußen in der Natur oder daheim bei euch zu Hause als Homeshooting. Geschwisterkinder und der werdende Papa dürfen natürlich auch nicht fehlen. Alles nach Absprache ganz nach euren Wünschen. 

Newbornshooting

Das Newborn-Shooting findet zwischen dem 4. und 12. Lebenstag statt. In diesem Zeitraum sind die Mäuse noch recht schläfrig und müssen sich erstmal von der Geburt erholen, bevor sie die große, weite Welt entdecken. Aus mehrfacher Erfahrung kann ich nur sagen, dass es danach sehr schwierig wird, diese einzigartigen, schlafenden Wunder aufzunehmen. Bitte meldet euch mindestens 3 Monate vor dem errechnetem Geburtstermin, wenn ihr ein solches Shooting buchen möchtet. Wenn der Engel dann auf der Welt ist, sendet ihr oder ein Familienangehöriger mir einfach eine kurze Nachricht. Sobald ihr dann zu Hause seid, sprechen wir einen zeitnahen Termin ab.

Da ich selbst Mutter zweier süßer Kids bin, weiß ich um die Umstände, die nach einer Geburt herrschen. Die Uhr dreht sich plötzlich anders herum... die Nächte sind kurz, die Tage lang, aber meist kommt man vor 10-11 Uhr nicht aus dem Quark. An allererster Stelle steht in dieser Zeit euer Neugeborenes und alles was dazu gehört - kuscheln, stillen, schlafen... Haushalt gehört i.d.R. nicht gerade dazu. Daher macht euch keinen Stress und denkt, nur weil ich zu euch nach Hause komme, dass ihr großartig aufräumen müsst!

Auch die Mütter müssen sich erstmal von der Geburt erholen und so finde ich es für euch und euer Kind am angenehmsten, wenn wir das Shooting in euren eigenen vier Wänden machen können. Ich benötige ca. 2 x 3 m Platz, möglichst in Fensternähe. Ich fotografiere ausschließlich mit vorhandenem Licht und kein Blitzlicht!

Von Vorteil wäre, wenn euer Baby satt ist, wenn wir anfangen zu shooten. Manchmal passt es allerdings von den Zeiten nicht so ganz, dann ist es auch nicht weiter schlimm. Kuschel- und Stillpausen gehören immer zu diesen Shootings dazu! Um das Kind nicht unnötig zu wecken zieht ihm nach dem Füttern einen Wickelbody an und wickelt es in eine kuschelige Decke. Heizt bitte gerne richtig ein. Falls ein Ofen vorhanden ist - wunderbar, ich kann aber auch noch eine Elektroheizung mitbringen, wenn euer Heizungssystem es nicht schafft auf 27-28 Grad zu kommen. Denn so warm sollte es sein, damit die kleinen Engel nicht frieren müssen während des Shootings. Der Papa sollte unbedingt ein T-Shirt anziehen, die Männer sind nämlich immer die ersten, die stöhnen, wenn es zu warm wird ;)

Legt auch gerne Dinge, die ihr gerne mit aufs Bild haben möchtet zurecht, wir suchen dann gemeinsam aus, was passt und verwendet werden kann. Wir wählen auch immer gemeinsam aus, welche Sachen wir für euer Baby nehmen, denn Geschmäcker sind nun mal verschieden und nicht jede Farb- und Dekowahl muss euch gefallen.

Und ganz wichtig überhaupt: Werdet nicht nervös, wenn euer kleiner Schatz weint. Habt Geduld, das Shooting dauert, so lange es dauert, bis wir genügend Bilder im Kasten haben! Die Kinder orientieren sich überwiegend an ihrer Mama, ist sie gestresst, so sind es die Kleinen auch. Macht euch auch keine Sorgen über irgendwelche Mißgeschicke, sei es eine vollgespuckte Decke, euer Baby weint viel oder entledigt sich gerade dann, wenn es nackig ist ;) - Wir werden gemeinsam eine entspannte Atmosphäre schaffen!

Bei trockener und schuppiger Haut cremt bitte euer Baby 1-2 Stunden vor dem Shooting gut ein. Besonders gut wirkt Öl (z.B. Mandelöl). Ganz lässt es sich meist dennoch nicht vermeiden. Genau wie kleine Kratzer von den teils schon langen Findernägeln, Storchenbisse oder unreine Haut. Auf Wunsch werde ich diese kleinen Makel in der professionellen Nachbearbeitung wegzaubern bzw. abmildern.

Babyshooting

Mit einem Baby-Shooting sollte man bis bis Anfang 5. Monat warten. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich. Am Anfang haben sie meist noch Bauchweh, Koliken oder Babyakne. Euer Kind sollte alleine das Köpfchen halten können. Für noch schönere Bilder empfehle ich bis zum ersten sicheren Sitzen zu warten. Wie bei allen meinen Shootings gilt: Den Rythmus bestimmt ganz alleine das Kind. Es gibt genügend Kuschelpausen, auch da entstehen die zauberhaftesten Bilder.

Tortenshooting

Das "Cake-Smash-" oder auch Torten-Shooting genannt, kommt ursprünglich aus Amerika und findet auch hier immer mehr Anklang. Meist wird dieses unvergessliche Shootingerlebnis rund um den ersten Geburtstag des Kindes gemacht. Und direkt vorweg für alle Zweifler - ja, euer Kind darf mit Lebensmitteln spielen - jedoch wird die Torte immer nachher gemeinsam vernascht, so dass nichts weggeschmissen werden muss! Sicher bringen wir unseren Kindern schon recht zeitig bei, dass man mit Essenssachen nicht spielt. Jedoch sind die Kinder im zarten Alter von einem Jahr meist soweit es unterscheiden zu können, das dies eine einmalige Sache ist! Und gerade diese Einmaligkeit ist auch in den Bildern sichtbar! Hier dürfen sich die kleinen nach Herzenslust austoben. Manche sind erst ganz zaghaft, fühlen sich aber nachher pudelwohl, genau wie auf dem Spielplatz in einer Matschpfütze! Es entstehen so viele wundervolle und einzigartige Momente, die euer Kind so wiedergibt wie es ist - völlig ungestellt. Auch hier komme ich mit Sack und Pack zu euch nach Hause. Das einzige was ihr bereit stellen solltet ist eine tolle Torte zum matschen für euren Liebling und vielleicht etwas Abdeckfolie um in der Nähe stehende Möbel zu schützen, wenn euer Kind gerne mal ausbüchst ;) - Euer Kind wird es lieben und ihr später auch die Bilder! Auch immer wieder eine tolle Geschenkidee zum ersten Geburtstag von den Paten, Freunden oder anderen Familienmitgliedern!

Minis und Kids-Shooting

Kinder wollen nicht still sitzen. Sobald die Kinder laufen können, gehen wir gemeinsam nach draußen in die freie Natur, auf einen Spielplatz, einem Lieblingsplatz eures Kindes oder wo auch immer ihr gerne möchtet. Gemeinsam wählen wir den idealen Platz, um wundervolle Erinnerungen zu schaffen. Am Wichtigsten ist, dass euer Kind Spaß hat und sich wohl fühlt. Nur dann entstehen diese authentischen Bilder - wie euer Kind nun mal ist, völlig ungestellt. Bei mir muss kein Kind lächelnd in die Kamera grinsen, um schöne Erinnerungsbilder zu bekommen. Nach dem Auftauen kommt alles meist ganz von alleine. Der Spaß steht absolut im Vordergrund und auch hier - wie in allen meinen Shootings - gibt das Kind den Rhytmus an!

Familienshooting

Oft wurde ich schon gefragt: Machst du eigentlich auch Familienbilder? Ja - und ich liebe sie... am Besten in mehreren Generationen mit Kind und Kegel, mit Oma und Opa, mit Hund, Katze oder Hamster. Solltet ihr an ein solches Shooting für Oma und Opa denken, dann bezieht sie mit ein. Auch wenn die "älteren Herrschaften" vielleicht nicht ganz so begeistert sein könnten, die Bilder, die dabei entstehen, werden wundervolle Erinnerungen sein und auch sie werden sie lieben!

Die "K"-Frage (oder was ziehen wir an)

Die Frauen stehen ja immer vor dem Kleiderschrank und wissen nicht, was sie anziehen sollen, ein echtes Klischee, was aber tatsächlich oft die erste Frage nach einer Buchung ist: Was sollen wir anziehen? Kleidet euch so, dass ihr euch wohl fühlt! Möchtet ihr euch chic machen, so macht das, möchtet ihr legerer sein, so ist das auch super (außer Jogginghose und Schlabberpulli ;) ). 

Bei Mädchen bitte darauf achten, dass gerade im Kleinkindalter unter Kleider und Röcke eine Radlerhose oder Leggins gezogen wird, um nicht auf die Windel oder den Schlüpfer schauen zu müssen. Denn das lässt sich meist nicht vermeiden, so flink wie die Kleinen oft sind!

Schaut einfach bitte, dass ihr euch farblich abstimmt, dass sich Farben nicht "beißen" (z.B. rot und pink). Nehmt bitte möglichst unifarbene Kleidung, denn Muster (karierte Hemden sehr beliebt bei den Männern, aber eher ungeeignet ) oder große Prints würden zu sehr von euch als Person ablenken. 



Copyright by Anja Krietenbrink - Photography - aks foto+design 2020
Beethovenstraße 6 - 48480 Spelle - Telefon 0 59 77 - 76 98 21 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Impressum/Datenschutz